Michi und ich sind heute um etwas vor 7 vom praktisch leeren Parkplatz Lucknerhaus Richtung Glockner gestartet. Wetterbericht war gar nicht schlecht, jedoch hat sich die Wolkensuppe den ganzen Tag über nicht wirklich gelichtet. Aber egal, Spaß gemacht hat’s trotzdem, gespurt war auch durchgehend, einige größere Gruppen waren überraschenderweise ebenfalls unterwegs – jedoch mit ganz unterschiedlichen Könnensstufen und Konditionen. Wir sind im Ködnitzkees rechts zum Stahlseilversicherten Sommerweg gegangen, Ski geschultert und direkt zur Adlersruhe in deren Winterraum wir die kalten Finger etwas erwärmen konnten. Weiter mit Ski übers Leitl, wobei wir fast am Umdrehen waren, uns dann aber doch noch einen Ruck gegeben und durch die Rinne auf den Grat gestiegen sind, um uns anzusehen, wie die Verhältnisse sind. Wider Erwarten waren diese absolut ausgezeichnet: schöner Trittfirn und wir die einzige Seilschaft im Aufstieg. Bis zum Kleinglockner bzw. in die Scharte gings problemlos, dann hatten wir leider Stau. Nach der 2. Seilschaft schummelten wir uns vorbei und hatten somit den Gipfel, den wir inkl. Pausen um 12:50 erreichten, für uns alleine!

Abstieg über Aufstiegsroute ebenfalls problemlos – leider fanden wir aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse nicht die kleine Rinne, die uns direkt zum Ködnitzkees hätte bringen sollen, also retour zur Adlersruh und über den Sommerweg runter. Die Abfahrt war ebenfalls wider Erwarten recht gut, wobei wir uns links gehalten haben. 300m oberhalb der Lucknerhütte schlechte Schneeverhältnisse, aber immerhin noch genug um mit den Ski bis zum Auto zu fahren. Und das Ende April… In Summe eine schöne Glocknertour, bei der endlich einmal alles glatt und vollkommen easy verlief.

GPS-Track:

By | 2017-07-23T16:19:57+00:00 April 21st, 2014|Categories: AT - Tirol, Auf Tour, Skihochtour, Skitour|Tags: , , , |0 Comments

Leave A Comment