Nach einem Tag wetterbedingtem Nichtstun folgt ein weiterer Halbtag chillen & siedlern bis das Wetter am Nachmittag endlich etwas aufmacht. Also starten wir um 15:30 Richtung Hohes Eis und queren bei 10 m Sicht über den Gletscher auf die Sonnklarspitze. Kein Gipfelkreuz, also am Plateau abfellen. Just dann reißt es auf und wir sehen das Kreuz in ca. 150 m Entfernung. Schade… Abfahrt problemlos bis sich ein Ski verabschiedet, das glücklicherweise nach 100 hm zum Liegen kommt. Weiter ein wenig anspruchsvoller zum oberen Ende der 40 Grad Rinne, die wir schon vom Aufstieg kennen. Hier sehr gut zum Abfahren bei perfekten Bedingungen. Darunter macht es wieder zu, Schnee wird schwer und wir folgen der Aufstiegsspur zur Hütte, die wir um 19:30 erreichen. Ein perfekter Nachmittag!

GPS-Track:
[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/2013-05-11_1646 7,29km Raw.gpx“]