• leider_kein_foto

Friday it is, also am frühen Nachmittag nach meinen Terminen in Dornbirn aufsitzen und hoch zum Bödele Revier-auschecken. Mit dem Auto bis zum Parkplatz des Bödelelifts, wo einige wenige andere Autos geparkt waren. Über die SEHR sanft ansteigende Piste zuerst querend bergauf, dann wenig steiler in der Falllinie bis zum Ende des Lifts, hinter dem sich die Hochälpelehütte nach insgesamt 300 hm verbirgt. Vom „Gipfelkreuz“ Skiabfahrt über den oberen Teil der Piste, dann durchs Gelände einen Wanderweg entlang bis zum Beginn des Sagenweges. Ab hier die Ski teilweise geschultert oder über wenige Centimeter Schneeauflage sowie kurze Stein-/Wurzelpassagen malträtiert. Über die Benediktkappelle gings zum Sattel und weiter über die Bregenzerhütte zur Weißfluhalpe. Dort Entschied ich mich für die Abfahrt ins dahinter liegende Tal und erneuten Aufstieg zur Untersehrenalpe – schließlich war das ursprünglich geplante Ziel der Guntenkopf. Ich konnte ca. die Hälfte der Wegstrecke (bis es steiler wird) gut gehen, aber dann war’s mir doch zu heikel und ich beschloss, kehrt zu machen. Mit der Stirnlampe ging’s der Aufstiegsroute entlang zurück bis zur Kapelle, von wo aus ich jedoch direkt über eine Forststraße Richtung Aufstiegspiste abfuhr/abstieg.

Insgesamt eine schöne Tour, die mehr in die Länge als Höhe geht. Sicherlich sehr interessant für Schneeschuhgeher und Winterwanderer – für Tourengeher in dieser Form langweilig, da viele Skating-Passagen und oftmaliges auf-/abfellen. Trotzdem sehr nice! Nächstes Mal vielleicht bei besserer Sicht und mehr Zeit :-)

GPS Track:

By | 2017-07-23T15:44:15+01:00 November 24th, 2015|Categories: AT - Vorarlberg, Auf Tour, Skitour|Tags: , |0 Comments

Leave A Comment