Wir (Achim, Michi & Mario) starteten heute um ca. 09:00 vom Parkplatz am Hintersee Richtung Hochkalterer. Der Weg führt zuerst länger eben bis zu einer markanten Abzweigung, wo ein gemütlicher Wanderweg (im Frühjahr sicherlich gut als ride&ski machbar) startet. Diesem folgen wir in zahlreichen Kehren bis sich das Ofental weitet. Der Weiterweg ist unverfehlbar, denn links und rechts begrenzen steile Felswände das lange Kar. Wir folgen diesem bis zu einer steilen Stelle am Ende, wo der Sommerweg auf den Hochkalterer abzweigt. Wir steigen jedoch weiter bis zum Ende der Ofentalscharte, um den Gipfelweg abzuchecken. Oben angekommen müssen wir feststellen, dass dieser äußerst unsicher ist, also abfellen und Abfahrt unter die Steilstelle um nochmals den Anstieg via Sommerweg abzuchecken. Möglich wäre dieser, jedoch aufgrund des Pulverschnees eine absolute Wühlerei. Wer entscheiden uns für ein gemütliches Ratzplatzerl in der Sonne, genießen unsere Jause und fahren ab. Was für eine Abfahrt: Ideale Bedingungen: Pulver pur, darunter eine harte Unterlage – einfach perfekt! Für mich definitiv eine der Top5 Abfahrten diese Saison!

Der letzte Abschnitt durch den Wald ist mühsam, da wenig Schnee und eng. Wir kommen erstaunlich weit mit den Ski runter und müssen nur die letzten 100hm tragen. Und dann natürlich auch den ebenen Weg zurück zum Auto. Frühlings-Skitour-Feeling par excellence! :-)

GPS-Track:
[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/2013-03-22_0906 17,4km Raw.gpx“]