Bei etwas Neuschnee und schlechter Sicht geht’s heute von Wildhaus durch den Tobel zur Alm und weiter auf die Zwinglipasshütte. Nach feiner Jause im Winterraum macht der  Himmel zumindest ein klein wenig auf und ich wage den Sturm auf den Altmann. Über die Rinne unterhalb des Altmannsattels steige ich problemlos mit Ski zu diesem auf. Vom Skidepot stapfe ich ca. ein Drittel des Gipfelanstiegs hoch und muss dann leider kehrt machen. Wenig Schnee auf den Felsen und dieser ist entweder locker oder komplett vereist. Mit Steigeisen wäre zumindest der Weiterweg möglich – nachdem ich keine mit habe für mich nicht ;-) 

Abfahrt entlang der Aufstiegsroute super durch die Rinne, weiter zur Hütte und das steile Steiglein auf dem Almboden. Durchs Skigebiet zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit

Lässige Tour mit viel besserem Schnee wie erwartet (ich war vor einigen Wochen dort – damals null Schnee). Die Rinne geht gut für Aufstieg und Abfahrt. Der Gipfelanstieg ist knackig und zumindest aktuell ohne Steigeisen nur mit Nerven aus Stahl zu machen. Allerdings aufgrund der Schneebedingungen derzeit nicht zu empfehlen – lieber die Abfahrt genießen :-)

[Not a valid template]

GPS-Track

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/Move_2015_02_22_12_00_02_Tourenskilauf.gpx“]

HIKR: www.hikr.org/tour/post91401.html