• leider_kein_foto

Die Kombination Bahn & Bike ist in Vorarlberg einfach genial: Mittags mit dem Zug von Feldkirch Richtung Bludenz bis Ludesch und dort auf die Pedale gewechselt. Zuerst hoch nach Raggal, wo nach knapp 500hm in der Sonne pausiert wird. Wer es gemütlich möchte folgt dann der Bundesstraße über die Lasangabrücke nach Garsella. Wer die Erkundung bevorzugt (so wie ich;-) zweigt vorher links ab, fährt zum Speicher Raggal ab, trägt bzw. schiebt das Bike um den See und pedaliert im Anschluss ebenfalls nach Garsella.

Furkajoch

Über die Bundesstraße nach Sonntag, wo der zweite Anstieg startet. Via Fontanella bis Faschina (1.486m) und im Eiltempo runter nach Damüls. Ab hier zieht sich die schöne Passstraße hoch zum Furkajoch (1.759m), wo perfekte Sonnenuntergangsstimmung geboten wird!

Finale

Je nach Licht, Lust und Laune lässt sich nun über die asphaltierte Straße runter düsten oder – etwas interessanter – nach links über den Wanderweg Richtung Frutzalpe. Kurze Tragepassagen lassen sich einfach meistern und ab der Oberen Frutzalpe verläuft der Weg über einen geschotterten Güterweg. Auf ca. 1.150m trifft der Weg wieder auf die Straße und im Geschwindigkeitsrausch geht’s durchs Laternsertal retour ins Rheintal und heim nach Götzis.

Fazit

Tiptop Halbtagestour, die je nach Lust, Laune, Wetter und Kondition noch erweitert werden kann. Keine wirklichen technischen Schwierigkeiten, wobei auch spannende Varianten möglich sind. Abhängig von der Wegwahl entweder als MTB- oder Rennradtour.

Leave A Comment