Nach viel zu langer Bergabstinenz ging es vergangenes Wochenende endlich wieder in die Höhe. Am Samstag starteten wir also ganz gemütlich mit einem klassischen, leicht zu erreichenden Wanderziel, das ich bereits letzten Winter einige Male beehren durfte: Der Zwinglipasshütte im Alpstein.

Im Gegensatz zum Winter war der große Parkplatz in Wildhaus gut gefüllt und es waren zahlreiche Wanderer unterwegs. Durch den Schatten-spendenden Flürentobel erreichten wir die Hochalm Tesel, wo eifrig Holz für den Winter vorbereitet wurde. Am Beginn des kleinen Steigleins durch die Felswald lacht dem Wandervolk nun eine kleine Kassa entgegen, wo um eine Spende für den Weg gebeten wird… Im Gegensatz zum Winter ist dieser nun an weiten Stellen mit einem Geländer gesichert (was leider auch ein bisschen die Spannung nimmt).

Über die Chreialp gelangen wir zur genial gelegenen Zwinglipasshütte, wo wir’s uns auf der sonnigen Terrasse gemütlich machen und von den bisherigen „Strapazen“ erholen :-)

Eine Stunde sowie einige Jausenbrote, Bananen und Mannerschnitten später befinden wir uns flotten Schrittes wieder auf dem Rückweg. Wir können es fast nicht mehr erwarten, nach Rankweil zu kommen, wo uns das kühle Nass des Badesees erwartet… Zur Belohnung gibt’s dann noch ein Eis und relaxt chillen wir mit Livemusik in den lauen Sommerabend. What a perfect day!!!

GPS Track:

By | 2017-07-23T16:16:29+00:00 Juli 21st, 2014|Categories: Auf Tour, Hike, Schweiz|Tags: , , |0 Comments

Leave A Comment