Advertisement: Pajak Radical 4Z Daunenschlafsack

Prolog

Wer von bewirtschafteten Unterkünften unabhängig sein möchte wird sich früher oder später mit dem Thema Schlafsack auseinandersetzen. Besonders interessant wird es bei anspruchsvolleren Unternehmungen, wo das Gewicht-Leistung-Verhältnis eine wichtige Rolle spielt. Ein polnisches Gustostückerl präsentieren wir euch in unserem Test. 

Test

Der Hersteller: Pajak

Das kleine Familienunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht „dependable, innovative and technologically advanced outdoor equipment“ (Zitat Website) zu kreieren. Von der ersten Idee bis zum finalen Ausrüstungsgegenstand erfolgen alle Entwicklungs- und Produktionsschritte in Polen. Seit 1983 und in zweiter Generation.

Die Radical Serie

Die vier Modelle – 16H, 8H, 4Z, 1Z – teilen dieselbe Ausstattungsbasis und unterscheiden sich primär in der Füllmenge, was sich in Temperaturbereich, Gewicht und Preis ausschlägt.

Der Radical 4Z ist der Allrounder für die klassischen Einsatzgebiete – sprich Übernachtungen bei gemäßigten Temperaturen. Nicht zu schwer, kompaktes Packmaß und trotzdem mit genügend Reserven für die meisten Anwendungsfälle.

Die Modelle gibt es in den beiden Größen „normal“ und „long“, wobei Pajak die normale Länge bis zu einer max. Körpergröße von 185cm empfiehlt. Dieser Aussage schließen wir uns an, denn nichts ist mühsamer als ein zu kurzer Schlafsack. Für Mario stellt sich die Frage mit 1,95m sowieso nicht und Steffi stört die Überlänge nicht. Bei „normalen“ Verhältnissen hält sich der mögliche Wärmeverlust aufgrund zu viel „leerem“ Raum jedenfalls in Grenzen.

Den Radical 4Z gibt es ausschließlich in knalligem Ferrari-rot. Definitiv ein Eye-catcher und im Gelände nicht zu übersehen. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Temperaturbereich

Dank bester Daune gibt Pajak lt. EN 13537 eine Komforttemperatur von -1°C an. Das empfehlenswerte Limit liegt bei -7°C, die Extremtemperatur bei -25°C. Damit handelt es sich beim Radical 4Z um einen Dreijahreszeitenschlafsack, der sich von Frühjahr bis Herbst für Aufenthalte im Freien eignet. Personen, die weniger kälteempfindlich sind bzw. mit wärmenden Kleidungsschichten schlafen, können ihn bei entsprechenden Voraussetzungen auch im Winter nutzen.

Pauschalempfehlungen sind schwierig, denn jeder Mensch fühlt anders und es kommt neben der Temperatur natürlich besonders auf die Behausung (Zelt, Winterraum, Biwak, …) an. Für eine Hüttenübernachtung ist der Radical 4Z definitiv zu warm, in einem kalten Winterraum passt es. Aus unserer Sicht eignet er sich optimal für Übernachtungen im Zelt im alpinen Gelände, wo er auch sein geringes Gewicht und kompaktes Packmaß ausspielt.

Was uns gut gefällt

  • Schnitt: Körpernah, nicht zu eng und lässt Bewegungen gut zu. Auch Personen mit breiten Schultern sollten genügend Platz haben. Die Z-Kammer-Konstruktion mit einer leicht angeschrägten Anordnung der einzelnen Kammern verhindert Kältebrücken. Die Kapuze verfügt ebenfalls über einen einhändig bedienbaren Kordelzug und hat die optimale Größe. Der Fußbereich könnte eine Spur höher ausfallen damit die Zehen mehr Platz haben.
  • Füllung: Hochwertige, polnische Gänsedaune mit 900 cuin Bauschkraft und 95/5er Mischverhältnis. Diese ermöglicht eine hervorragende Kompression sowie ein ausgezeichnetes Gewicht-Wärme-Verhältnis. Besser geht’s nicht.
  • Material: Das Außen- und Innenmaterial ist leicht, daunendicht und wasserabweisend. Leichtes Nieseln sowie leichter Wind tun der Wärmeleistung bei einer Übernachtung im Freien jedenfalls keinen Abbruch. Die angepriesene Strapazierfähigkeit nimmt man den neuen, extrem dünnen Ripstop-Geweben kaum ab und es wird erst die Zeit zeigen, wie widerstandsfähig sie wirklich sind.
  • Wärmekragen: Leider nicht selbstverständlich – hier jedoch vorhanden, mit Daune gefüllt und mittels Kordelzug justierbar.
  • Durchgehender 2-Wege Reißverschluss: Ermöglicht eine gute Durchlüftung, läuft leichtgängig und liegt nicht exakt an der Seite. Das bedeutet, dass man auch in seitlicher Schlafhaltung nicht unangenehm auf dem RV liegt. Smart! Im Gegensatz zu anderen Schlafsäcken wirkt der RV etwas „zart“ und möchte mit Gefühl bedient werden. Die Zipper sind etwas klein – insbesondere der auf der Innenseite. Eine dicke Daunenleiste verhindert, dass Wärme über den RV verloren geht. Im Halsbereich sorgt ein Klettverschluss für zusätzlich Schutz vor unbeabsichtigter Öffnung.
  • Ein kompakter, wasserabweisender Ultralight-Packsack mit 2 Kordelzügen sowie ein großer Aufbewahrungsbeutel sind im Lieferumfang inkludiert. Ein etwas mulmiges Gefühl hinsichtlich der Haltbarkeit haben wir bei dem extrem dünnen Ripstop-Material vom Packsack trotzdem.
  • Wertsachenfach: Dieses befindet sich auf der Innenseite im Herzbereich und verfügt über einen schmalen Klettverschluss. Lose Geldscheine sollten also nicht darin verstaut werden, sondern besser in einem Etui oder ähnlichem.
  • Verarbeitung/Materialeinsatz: Die Nähte und verwendeten Materialien sind tadellos. Nachdem der Schlafsack auf (Ultra-)light getrimmt ist stechen uns – insbesondere im Vergleich zu älteren/günstigeren Schlafsäcken – die „schlanken“ Features auf: schmaler RV, dezente Klettstreifen, etc. Alles ist minimal dimensioniert, was bei entsprechend sorgsamer Behandlung jedoch keine Nachteile bringt. 

Verbesserungspotenzial

Der Packsack mag wohl wasserabweisend sein – ein wasserdichter Packsack wäre zum Schutz aber evtl. noch besser. Zumindest als optionales Zubehör.

Ansonsten fällt uns auch nach langem Nachdenken keine sinnvolle Verbesserung (unter Berücksichtigung des Einsatzbereichs und der vorhandenen Features) ein. Am ehesten vielleicht noch ein gefleecter Innenkragen, aber das ist ein „Luxus“-Feature. 

Persönliche Erfahrungen

Wir haben den Schlafsack bei Übernachtungen im Zelt sowie unter freiem Himmel getestet und sind begeistert! Das Wärme-Gewichtverhältnis ist top, die Verarbeitung ebenso und irgendwann gewöhnt man sich an das dünne Außenmaterial. Erstaunlich, was moderne Textilien alles leisten! Super finden wir auch, dass es den Schlafsack in zwei Größen gibt, wobei wir im Zweifel immer die größere Variante empfehlen. 

Eckdaten

Hersteller:   Pajak
Modell:    Radical 4Z (2018), Größe: Long, Farbe: rot
Kategorie:   3-Season Daunenschlafsack
Füllmaterial:   Mischverhältnis 95/5 (Daune/Feder); 900 cuin Bauschkraft; Füllmenge: 470 g (L); polnische Gänsedaune
Material:   GELANOTS Ultra Light Rip Stop Shell
Gewicht:   720 g; Packsack: 38 g; Packvolumen 5L
Temperaturbereich:   -1/-7/-25 [C] nach EN13537
Hersteller Website:   Pajaksport.com
Bergfreunde Shop:   Bergfreunde.de
UVP:   499,– (EUR)
Sponsored Post   Ja

 

Auf den Punkt gebracht

Der Pajak Radical 4Z ist ein toller 3-Season-Daunenschlafsack, der alle Stückl’n spielt, wie man so schön sagt. Der Einsatz von Hightechmaterialien, die ausgezeichnete Verarbeitung und die tollen Features (insb. Wärme-Gewicht-Verhältnis) rechtfertigen den – aus unserer Sicht angemessenen – Preis. Eine glatte Empfehlung!

Transparency

Danke an dieser Stelle für die Zusammenarbeit mit der Fa. Bergfreunde, die das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt haben. 

 

By | 2018-06-19T15:00:12+00:00 Juni 13th, 2018|Categories: Allgemein, Equipment, Header, Sponsored Post|Tags: , , , , , |0 Comments

Leave A Comment